Maladers liegt 3 km Luftlinie südöstlich von Chur an der Kantonsstrasse nach Arosa. Das Gemeindegebiet erstreckt sich auf der rechten, nördlichen Seite des Schanfiggs von der tief eingeschnittenen Plessur (tiefster Punkt im Sassal, 620 m), die taleinwärts bis zum Calfreiser Tobel die Südgrenze bildet, bis hinauf zum westlichen Ausläufer der Hochwangkette. Dort liegt am Montalin, knapp unterhalb des Gipfels, der mit 2'220 m höchste Punkt des Territoriums.

Vom gesamten Gemeindegebiet von 761 ha sind 497 ha von Wald und Gehölz bedeckt. Immerhin 208 ha können landwirtschaftlich genutzt werden, davon sind allerdings 145 ha Maiensässe. Jeweils 28 ha sind Siedlungsfläche bzw. unproduktive Fläche. Nachbargemeinden sind Arosa, Chur, Churwalden, Trimmis und Tschiertschen-Praden.

 

BezirkPlessur
Höhe1'013 m.ü.M.
Fläche7.61 km²
JahrEinwohner
1803120
1850253
1900341
1950448
2000506